c/o Künstlerförderung –
eine Initiative der Stadt




Gefördert von:





IMPRESSUM
c/o – care of – sorgen für
Unter dem Label "Kunst c/o" fördert und präsentiert das Städtische
Kulturbüro die lokale Künstler- und Kunstszene in Mönchengladbach.

AUSSTELLUNG “BIG MAMA” IM PROJEKTRAUM EA 71

Projektraum EA 71 hat Sa und So von 12-16 Uhr geöffnet

BIG MAMA_Szenenwechsel…

Die Ausstellung “BIG MAMA” der c/o-Künstlerin Soheyla B. Fahimi hat am Samstag und Sonntag von 12-16 Uhr für euch geöffnet!!! Die c/o-Künstlerin präsentiert im Projektraum EA 71 ihre 2014 entstandene Installation „Big Mama“, die sich mit den Widersprüchlichkeiten der heutigen Zeit, mit Schein und Sein beschäftigt. Die Ausstellung wird sich auch am kommenden Wochenende wieder verändern. So lohnt ein Besuch auch für denjenigen, der die Ausstellung bereits gesehen hat.

WO? Projektraum EA 71, Eickener Straße 71, 41061 Mönchengladbach

WANN? Samstag, 07.03. & Sonntag, 08.03. von 12-16 Uhr

Mehr Informationen unter: http://www.soheyla-b-fahimi.com/

IMAGE_13

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: CARMEN MCPHERSON IM KUNSTRAUM T27 BERLIN

Die c/o-Künstlerin Carmen McPherson ist mit zwei Gemeinschaftsarbeiten in der Ausstellung „Weiterreichung“ vertreten. Diese findet im Kunstraum t27 des Kunstvereins Berlin Neukölln statt und kann vom 7. März bis zum 12. April besichtigt werden.

Die Vernissage findet heute um 19.30 Uhr statt. Die Künstlerin wird anwesend sein.

Mehr Informationen unter: www.kunstraumt27.de und www.kunstverein-neukoelln.de

Weiterreichung-1Weiterreichung-2

RITA WILMESMEIER UND KARL-HEINZ HEMING IN KREFELD

Anlässlich der Jüdischen Kulturtage 2015 stellt die “GKK Gemeinschaft Krefelder Künstler” im Kunst-Spektrum Krefeld aus. Darunter sind auch die beiden c/o-Künstler Rita Wilmesmeier und Karl-Heinz Heming mit ihren Werken vertreten.

WANN? 22.2.-22.3.15: montags von 16 bis 20 Uhr, donnerstags von 16 bis 20 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr, Sonntag, 22.03.15, 11 bis 14 Uhr

WO? Kunst-Spektrum GKK e.V., St.-Anton-Str. 90, 47798 Krefeld

Jüdische Kulturtage Krefeld Jüdische Kulturtage Krefeld2

ANKÜNDIGUNG: ARNO TILLMANNS IN NETTETAL

Am 13.03. um 20 Uhr eröffnet Arno Tillmanns seine Ausstellung “Illusions” in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal.

Die Arbeiten des c/o-Künstlers Arno Tillmanns werden in letzter Zeit durch die transparente Aquarellmalerei bestimmt. Diese eröffnet ein Spiel mit der Illusion, der vermeintlichen Wirklichkeit sowie von der Vorstellung und bildnerischen Weltbestimmung und deren assoziativer Deutung.

WANN? Mi, Sa, So 15-17 Uhr

WO? Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, 41334 Nettetal-Lobberich, Telefon: 02153-8980

TILLMANNS

EINLADUNG

Karl Nussbaum: Hilbert Space. Video-Performance

Elana Katz: sich nicht bemerkbar machen. Video

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage im Rheinland 2015

 

„Hilbert-Space“ ist eine Video-Liveperformance des New Yorker Medienkünstlers Karl Nussbaum über Trauer, Erinnerung und unsere dauerhafte Beziehung zu den Toten.

Die ebenfalls New Yorker Künstlerin Elana Katz zeigt Ausschnitte einer Video-Dokumentation ihrer Performance „sich nicht bemerkbar machen“, die zu den Jüdischen Kulturtagen am 1. März in Aachen stattfindet. Im Anschluss findet ein Künstlergespräch statt.

WANN? Do, 12.3.15, 20 Uhr

WO? Monforts Quartier, Schwalmstr. 301, 41238 Mönchengladbach

Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen unter: www.juedische-kulturtage-rheinland.de

 

EINLADUNG KOMPLETT MIT LOGOS-1EINLADUNG KOMPLETT MIT LOGOS-2

 

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: ULLA GRIGAT UND HELMAR PÖHLER IN EICKEN

Die c/o-Künstlerin Ulla Grigat zeigt Werke ihrer abstrakten Malerei unter dem Titel “Schön Eckig” in dem Traditionslokal “Alt Eicken”. Das Pendant hierzu bildet die Werkreihe “Schön Rund”des Künstlers Helmar Pöhler.

Geometrische Konstruktionen und Kompositionen dominieren das Werk der Künstlerin Ulla Grigat. Es sind immer zwei Hälften, zum einen die aufgeteilte Bildfläche, aber auch die Ambivalenz zwischen den beiden Polen strenger Geometrie und malerischer Motive, die den Bildträger mit Spannung füllen. Nicht zuletzt ist es aber auch die Dualität, die in allem Leben eingeschrieben ist und in Ulla Grigats Werk künstlerischen Ausdruck findet.

Die stark assoziativen Zeichnungen von Helmar Pöhler lassen sich als abstrakte, freie Meditationen beschreiben. In einem künstlerischen Prozess ohne Plan und Ziel entstehen über viele Stunden flüchtige Skizzen, die fließende und flimmernde Effekte hervorrufen.

Die Ausstellungseröffnung findet am 15. März um 18 Uhr statt.

WANN? 15. März bis 17. Mai 2015, täglich (außer dienstags) geöffnet von 18 bis 24 Uhr

WO? Lokal “Alt Eicken”, Eickener Str. 149, 41063 Mönchengladbach, Tel. 02161/23459

Unbenannt-4Unbenannt-2

 

MARLENE DAMMERS IM BIS-ZENTRUM

Anlässlich der Jüdischen Kulturtage stellt die c/o-Künstlerin Marlene Dammers ihre Werkreihe zum Thema “Die Kinder von Auschwitz” aus.

Als die Künstlerin 2004 in einem Bericht Fotos von Kindern fand, die bei ihrer Internierung wie Verbrecher behandelt in einer Kartei registriert wurden, wurde eine neue Werkidee geprägt. Eine der Abbildungen hat die Künstlerin stellvertretend ausgewählt und auf immer neue Art und Weise bearbeitet. Sie verwendet dazu Materialien wie Asche, Leim, Kohle, Streifenstoffe und -tapeten und stellt so eine unmittelbare Assoziation zu den historischen Geschehnissen her. Die seriellen Techniken verdeutlichen im Gegensatz den brutalen Verlust und die unvorstellbare Zahl der tragischen Schicksale.

WANN? 15.2.-31.03.2015

WO? Im CAFÉ BISQUIT (BIS), Bismarckstraße 97-99, 41061 Mönchengladbach

Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen unter: bis-zentrum@t-online.de, www.bis-zentrum.de

Marlene Dammers

C/O-KÜNSTLER STELLEN IN DER MARIENKIRCHE RHEYDT AUS

Im Rahmen der Feierlichkeiten des diesjährigen Ortsjubiläums unter dem Titel “Versilberte Zukunft” findet in der katholischen Pfarrkirche St. Marien in Rheydt die Ausstellung “Kreuzweg des Herrn” statt. Der Kunstsammler Jürgen Essers lud 16 KünstlerInnen, darunter einige c/o-KünstlerInnen, ein, die 14 Kreuzwegstationen in der Kirche aus ihrer persönlichen Sicht- und Arbeitsweise künstlerisch zu gestalten.

Das Ergebnis, das besonders durch die unterschiedliche Herangehensweise und Interpretation des Themas durch die einzelnen KünstlerInnen geprägt ist, wird nun vom 7. März bis zum 3. April 2015 in der Marienkirche MG-Rheydt präsentiert.

Die Vernissage findet am 7. März um 17.00 Uhr statt.

 

KreuzwegVernissage Kreuzweg

CARMEN MCPHERSON IM KUNSTRAUM T27 BERLIN

Die c/o-Künstlerin Carmen McPherson ist mit zwei Gemeinschaftsarbeiten in der Ausstellung „Weiterreichung“ vertreten. Diese findet im Kunstraum t27 des Kunstvereins Berlin Neukölln statt und kann vom 7. März bis zum 12. April besichtigt werden.

Zur Vernissage am Freitag, den 6. März um 19.30 wird die Künstlerin anwesend sein.

Mehr Informationen unter: www.kunstraumt27.de und www.kunstverein-neukoelln.de

Weiterreichung-1Weiterreichung-2

ANGEL RICHTER IM RATHAUS KORSCHENBROICH

Werke ihrer vielseitigen, experimentellen Malerei, die stark von der Pop Art und des abstrakten Expressionismus beeinflusst ist und immer einen Bezug auf aktuelle Gesellschaftsphänomene nimmt, zeigt die c/o-Künstlerin Angel Richter im Rathaus Korschenbroich.

WANN? 2.3.-31.5.15, Mo-Fr 9.30-12.30 Uhr, Do 14.00-18.00 Uhr

WO? Rathaus Korschenbroich, Don-Bosco-Straße 6, 41352 Korschenbroich

Angel RichterAngel Richter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

testtest