c/o Künstlerförderung –
eine Initiative der Stadt




Gefördert von:





IMPRESSUM
c/o – care of – sorgen für
Unter dem Label "Kunst c/o" fördert und präsentiert das Städtische
Kulturbüro die lokale Künstler- und Kunstszene in Mönchengladbach.

PARC/OURS 20.09. & 21.09.2014

RZ_titelseite_parcours_2014_A6conflict 2014_

Kai Welf Hoyme – aktuelle Termine

Das experimentelle Video Nocturn wird vom 26.07. bis 31.07.2014 auf dem Ferfilm International Film Festival, Ferizaj, Kosovo zu sehen sein.

 

Weitere Informationen unter:
www.ferfilm.eu
—————————————————————————

Das experimentelle Video Nocturn wird vom 25.08 bis 05.10.2014 auf dem FILE 2014 – Electronic Language International Festival in Sao Paulo, Brasilien zu sehen sein.

 

Weitere Informationen unter:
www.file.org.br
—————————————————————————

Am 20. und 21.09.2014 sind Sie herzlich dazu eingeladen, im Rahmen des Parc/ours an der Performance Denken wie ein Hund von Kai Welf Hoyme teilzunehmen.

Die Performance wird in Mönchengladbach stattfinden.

Beginn der Performance ist um 14:00.

 

Weitere Informationen unter:
www.co-mg.de/aktionen/
—————————————————————————

Am 20. und 21.09.2014 wird Kai Welf Hoyme zu Gast bei der Künstlerin Brigitte Zarm sein. Dort wird eine Licht- und Video-Installation des Künstlers zu sehen sein.

 

Weitere Information unter:
www.co-mg.de/aktionen/
—————————————————————————

The_Desert_Grows_Kai_Hoyme_still5-komp

Das experimentelle Video Die Wueste wächst wird vom 24 bis 28.09.2014 als Teil eines internationalen Wettbewerbs auf dem Naoussa International Film festival in Griechenland zu sehen sein.

 

Weitere Informationen unter:
www.niff.gr

Ankündigung: Der Museumsverein im Projektraum EA 71

Hans Hollein – Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys

1-komp

 

 

 

 

 

 

 

 

Flankierende Präsentationsinstallation der Jahresgabe 2007
zur Ausstellung »Hans Hollein: Alles ist Architektur.« im Museum Abteiberg

 

Ausstellungsort:      Projektraum EA71,  Eickener Straße 71, 41061 Mönchengladbach
Dauer:                         09.08. bis 24.08.2014
Vernissage:               Sa 09.08.2014 um 19 Uhr
Öffnungszeiten:       Durchgängig durch das Fenster betrachtbar!
Weitere Infos:           www.mv-mg.de

 

Im Rahmen des 25jährigen Jubiläums des Museums Abteiberg im Jahr 2007 hat Hans Hollein exklusiv für den Museumsverein Mönchengladbach die Jahresgabe „Podest für die unsichtbare Plastik von Joseph Beuys“ entwickelt. Ausgangspunkt ist folgende Geschichte, die Hollein in einem kurzen Text niedergeschrieben hat:

„Anlässlich eines Mittagessens in der Wiener Wohnung von Hans Hollein schuf Joseph Beuys die unsichtbare Plastik, diskutierte sie mit den Gästen und überließ sie dann zum Abschied als Geschenk dem Gastgeber.“ (Hans Hollein)

Das Podest für die unsichtbare Plastik in Form eines Bleistiftstriches auf einem DIN A4 Blatt greift den konzeptuellen und zugleich humorvollen Ansatz von Beuys auf.

Die Ausstellung im EA71 widmet sich ausschließlich dieser Jahresgabe von Hans Hollein, indem sie dem Gedanken des Architekten und Künstlers folgt. Entsprechend wird der Ausstellungsraumlediglich durch die genannte Geschichte erfüllt.

NUR NOCH BIS SONNTAG: Johannes Veit im EA71

IMG_9123-komp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bis Sonntag haben Sie noch die Möglichkeit, die Ausstellung von Johannes Veit im Projektraum EA71 zu besichtigen.

 

Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 12 – 16 Uhr geöffnet.

 

Danke, Rosa Sijben!

 

WIR SAGEN DANKE, ROSA SIJBEN!!! FÜR 6 SPANNENDE, INTENSIVE SOWIE BEREICHERNDE MONATE IN MÖNCHENGLADBACH UND FÜR 7 GRANDIOSE VERANSTALTUNGEN!!!!

 

MÖNCHENGLADBACH WIRD DICH VERMISSEN!

 

Ankündigung: Rüdiger Kramer – Den Kanal entlang

Bilder und Zeichnungen zum 100-jährigen Jubiläum des Rhein-Herne-Kanals

Kramer_Kanal_2014_05_25_I_resize-komp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung: Rüdiger Kramer – Den Kanal entlang

Vernissage: Sonntag, 3.08.2014 um 11 Uhr

Ausstellungsdauer: 3.08. bis 28.09.2014

Ort: Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, Apostelstr. 84, 47119 Duisburg

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag, 10 – 17 Uhr

Kontakt: 0203 / 80889 – 40

 

Unter dem Titel Den Kanal entlang präsentiert Rüdiger Kramer hier seine Sicht auf den Rhein-Herne-Kanal und dessen Peripherie in Bildern und Zeichnungen. Auch wenn sie wesensgemäß statische Ausdrucksformen sind, entsteht durch die angewandten künstlerischen Mittel mehr: Werke voller Dynamik und Ausdruck, die das Sujet mit differenzierter Gestaltung dem Betrachter nahe bringen.

Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens 2014 findet dieser Wasserweg in besonderer Weise Interesse und Aufmerksamkeit, ist er Ort von Begegnungen und eine Quelle der Inspiration.

Ein wirklicher Verbindungskanal ist er vor allem. Neben seiner Funktion als wichtige Ost-West-Route im europäischen Handel ist er auch ein Kulturkanal von zehn Anrainerstädten in einer sich verändernden Region geworden. So transpoertiert der Kanal Güter und Gedanken, Produkte und Poesie, Kohle und Kultur, Rohstoffe und (mitunter wohl auch ein wenig) Romantik.

Thomas Krützberg
Beigeordneter für Familie, Bildung und Kultur der Stadt Duisburg

Kramer_Kanal_2014_05_31_resize-komp


Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich:

Rüdiger Kramer – Den Kanal entlang, Bilder und Zeichnungen

B. Kühlen Verlag, Mönchengladbach 2014, ISBN 978-3-87448-394-0, Euro 16,80

Anlässlich der Ausstellung ist außerdem eine Graphikedition erhältlich:

Duisburg Meiderich, Radierung auf Kupfer 30 x 20 cm, Auflage 10, Euro 120,-

Christa Hahn in neuen Räumen: Eröffnungsfeier am 20. Juli

Unbenannt-komp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das wilde Heim ist wieder umgezogen und präsentiert sich in neuen Räumen.

Am Sonntag, 20. Juli 2014 um 15 Uhr beginnt die Eröffnungsfeier.
Steffen Gerz wird Sie willkommen heißen.

 

Die neue Anschrift:

Galerie SK – In den Güterhallen
Alexander Coppel Str. 44
42651 Solingen
Vernissage: Sonntag, 20. Juli 2014 um 15 Uhr
Finissage: Sonntag 24. August 2014 von 12 bis 17 Uhr, um 15 Uhr performt Steffen Gerz

 

 

Die Ausstellung ist geöffnet:
Mi-Do von 17 bis 19 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr

 

Die neuen Räume teilen sich folgende Künstler:
Christa Hahn, Ilona Helmiß, Claudia Rottwsahl-Schwachhöfer, Elena Pinci Schneider und Manuela Stein

#7. PERSÖNLICHE EINLADUNG 17.07.2014, 18.00 UHR

#7. PERSÖNLICHE EINLADUNG

ANKÜNDIGUNG_JOHANNES VEIT IM EA 71

DIGITAL CAMERA

Ausstellung: Johannes Veit / HEIMSPIEL

Vernissage: Samstag, 12.07.2014 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 12.07. bis 03.08.2014

Ort: Projektraum EA71, Eickener Straße 71, Mönchengladbach

Öffnungszeiten: Sa und So 12:00 Uhr – 16:00 Uhr

Charakteristisch für die Arbeiten Johannes Veits ist, dass sich in ihnen ganz verschiedene Maltechniken wiederfinden lassen. Der Künstler fügt in seinen Bildern gezielt Personen und Objekte zusammen, deren Konstellation sich in der Wirklichkeit nicht finden ließe. In seinen künstlerischen Arbeiten spielt Veit darüber hinaus auch mit Elementen aus dem Bereich der Street Art. So kreiert er durch die Art der Zusammenstellung unterschiedlichster Bestandteile farbenfrohe Bildwelten, die irrational anmuten und von denen oftmals eine ganz eigene Komik ausgeht.

Die Ausstellung ist vom 12.07. bis zum 03.08.2014 immer samstags und sonntags von 12-16 Uhr im Projektraum EA 71 zu besichtigen. Die Vernissage findet am Samstag, den 12.07. um 19 Uhr statt.

Kai Welf Hoyme – aktuelle Termine

Nocturn wird vom 26 bis zum 31.07. auf dem Ferfilm International Film Festival, in Ferizaj, Kosovo gezeigt.

www.ferfilm.eu

 

Nocturn wird außerdem vom 25.08 bis zum 05.10.2014 auf dem FILE – Electronic Language International Festival in Sao Paulo, Brasilien ausgestellt.

www.file.org.br

Nocturn9_bearbeitet-komp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wüste wächst wird im internationalen Wettbewerb des Naoussa International Film festival, Griechenland gezeigt. 24 bis 28.09.

www.niff.gr

The_Desert_Grows_Kai_Hoyme_still5-komp

testtest