Zwischen Himmel und Erde

Wolfgang-Speen

 

„Erst in der Sprache geht die Welt auf“ (H-G Gadamer). Vernissage am 29.11., 19.30 mit Gemälden von Wolfgang Speen in der Citykirche Mönchengladbach Alter Markt. „Die Auseinandersetzung in der Kunst ist immer auch eine Begegnung in der Sprache. Bilder lassen sich lesen, deren Vokabular erlernen“, betont Wolfgang Speen. So verknüpft er in seinen dem Informellen verhafteten Bildern, in denen er Materialien wie Asche, Sand, Asphaltlack, Stein- und Marmormehl sowie Rost und Wachs verarbeitet, Bildsprache und Sprachbild miteinanander. Auch Sande und Erden aus Südafrika, den Malediven, La Gomera, den Azoren, Griechenland, Istrien oder auch aus der Wüste Kalahari/Namibia werden zum Malmaterial. Die Ausstellung „Himmel und Erde“ ist vom 29.11.-3.1.2020 zu sehen. #KunstMG

 

 

 

Eröffnung:  29.11., 19:30 Uhr
Ausstellungsdauer:  29.11.-03.01.2020
Öffnungszeiten:  Di – Sa 10.00 – 16.00 (außer zu Gottesdiensten und Veranstaltungen)
Adresse: Citykirche, Kirchplatz 14, 41061 Mönchengladbach

2019-11-25T10:54:47+02:00