parc/ours 2019

Einblicke in die Kunstszene der Stadt bietet das 21. parc/ours-Wochenende der offenen Ateliers am 21./22. September.

Freunde der Kunst sollten sich das vierte September-Wochenende reservieren: Am 21. und 22. September veranstaltet das städtische Kulturbüro zum 21. Mal den „parc/ours“, das Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte. 43 professionelle Künstlerinnen und Künstler aus der c/o-Künstlerförderung öffnen an diesem Wochenende ihre Ateliers, gestatten einen Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und laden zum Gespräch ein. Erstmals beim parc/ours vertreten ist die Malerin und Zeichnerin Susanne Keller, die dieses Jahr in die c/o Künstlerförderung aufgenommen wurde. Außerdem gibt es nach vielen Jahren einmal wieder die Gelegenheit, beim parc/ours das Atelier von Ingo Wegerl zu besuchen.

Am Samstag öffnen die 36 Ateliers und 12 Museen, Galerien und Ausstellungsräume ihre Türen von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Kostenlose Führungen zum parc/ours:
Am Samstag ab 14 Uhr geht es zu Fuß mit Dr. Bernhard Jansen im Atelier von Susanne Keller an der Kaiserstraße 86 los. Eva Caroline Eick führt sonntags ab 11 Uhr ebenfalls zu Fuß zu Ateliers in die Altstadt. Treffpunkt ist die Waldhausener Straße 62. Dabei gibt es einen Seitenblick auf das Projekt „Vakanz“ und die Murals von „HomeStreetHome“. Eine Führung per Bus zu Ateliers nach Rheydt und Wickrath gibt es am Sonntag ab 14.30 Uhr mit Sigrid Blomen-Rademacher. Vom Menge Haus, Berliner Platz 12, geht es los. Eine Anmeldung für die Bustour ist bis Donnerstag, 19. September, entweder telefonisch (02161-25 53 613) oder per Mail (co-mg@ moenchengladbach.de) notwendig.

 

Info:
Zum parc/ours wird ein Stadtplan veröffentlicht mit allen teilnehmenden Ateliers und Kunstorten, der wie die parc/ours Broschüre in den Ateliers und Kultur- und Kunstinstituten im MG ausliegt oder auf parc/ours 2019 zum Download

 

 

2019-09-16T14:04:50+02:00