HUNOR PETÖ 15.11.2001 – 15.07.2002 2018-01-23T18:07:16+02:00

Project Description

HUNOR PETÖ (H)

15.11.2001 – 15.07.2002

HUNOR PETÖ
Abschlussausstellung: „Drei Räume“
BIS-Zentrum (Altes Museum) Mönchengladbach, 5. – 26. Mai 2002

Im Alten Museum realisierte er sein Projekt „Drei Räume“. Zu sehen waren drei Bildzyklen mit programmatischen Titeln:

Raum 1: Überwachen und Strafen
Säbel mit Geweih
Spritze mit Stativ
Spritze mit Tisch
Schlinge mit Tisch
Schlinge mit Rohr
Elektrischer Stuhl mit Schalter
Zielscheibe mit Licht
Zielscheibe mit Fisch
Elektrischer Stuhl mit Kabel
Pistole mit Schulter

Raum 2: Missverständnisse
Missverständnisse #01
Missverständnisse #02
Katholische und Protestantische Landschaften
Nach dem Regen #01
Nach dem Regen #02
Hommage à Beuys
Hommage à Malewitsch
Arbeit
Thermometer
Der Musenkuss
Das Barometer

Raum 3: Möglichkeiten
Möglichkeiten

Hunor Petö provoziert mit der Aussage, dass er keine Kunst mache, sondern sie nur zitiere und führt dazu aus:
„Ich bin immer fasziniert von einer falschen oder misslungenen etymologischen Schlussfolgerung, die normalerweise auf kleineren oder größeren Missverständnissen beruht. Zitate, die wir regelmäßig aufnehmen, können möglicherweise missverstanden werden, sie können falsche Erklärungen liefern oder in ihrer Rhetorik einer falschen Spur folgen. Seit meinem Entwurf einer Kompilation, war ich mehr an dem Erscheinen von Bedeutungswechseln und Falschinterpretationen interessiert, an verdrehten und bedeutungslos gewordenen (Satz-) Aussagen, die letztlich zu verstümmelt sind, um noch zitiert werden zu können.“

[…] Auch wenn es den Anschein haben mag, Hunor Petö ist gegen die Beliebigkeit. Ja, er prangert sie geradezu an, stößt jeden aufmerksam Sehenden darauf. Und ist doch nicht, anders als andere seiner Zunft, renitent in seinem Urteil. Petö verwirft keinen Gedanken, weil ein anderer ihn nicht zu Ende gedacht hat. Dann denkt er ihn schon lieber selber weiter und bietet das Tun – (Nach-)Denken auch noch als Service an, zum Zwecke besserer Ideen und Bilder, und zum Behelfe zeitgenössischer Kunst.

Text: Stefan Skowron

 

Katalog – CD -Rom:
Anlässlich der Ausstellung im BIS erschien im Mai 2002 eine CD -Rom.

Hunor Petö, Drei Räume, Kulturamt Mönchengladbach (Hrsg.), 2002, © Hunor Petö

1968
Geboren in Barot (H)

1990-1995
Studium Ungarische Kunstakademie Budapest

Gruppenausstellungen

2005
5. Tag der Kunst in Schwalmtal — Atelierausstellung im Atelier LIK

2003
Typoxxs Allowed – Typewriting Aloud – Magyar Muhely Galéria, Budapest

2002
Typewriting Aloud – Typoxxs Allowed – Gallery of Art Nové Zámky / Galéria umenia v Nových Zámkoch, Nové Zámky

2000
Millennial serie of exhibitions in the Mucsarnok – Mucsarnok Kunsthalle, Budapest

1998
Ungarn; Avangarde im 20. Jahrhundert – Lentos Kunstmuseum Linz, Linz

1997
SIC! – Kiscelli Múzeum – Fövárosi Képtár / Municipal Picture Gallery, Budapest