ANNA MEYER 15.11.2005-14.05.2006 2018-01-23T18:07:05+02:00

Project Description

ANNA MEYER (CH)

15.11.2005-14.05.2006

ANNA MEYER
Abschlussausstellung: ‚“KRISENPARKPLATZWELT“
Foyer Museum X, Theatergalerie, 16.September. – 19.Oktober 2006

Anlässlich der Eröffnung des MUSEUM X präsentierte die Schweizer Malerin Anna Meyer zwei Werkserien im Museums-Foyer und in der angrenzenden Theatergalerie. Die Künstlerin war in diesem Jahr als Stipendiatin zu Gast in Mönchengladbach und beschäftigte sich in dieser Zeit intensiv mit der urbanen Gegenwart dieser und anderer Städte.

Ihre Motive – Szenen des alltäglichen Lebens – erschienen versetzt auf durchsichtige Plastikfolien aufgetragen, zwischen denen der Betrachter hindurchwanderte.
In ihrer scheinbar realistischen Malweise bildet Anna Meyer gesellschaftliche Randgruppen ich ihrem städtischen Kontext ab: orientierungslos wirkende Jugendliche, Menschen, die ihre überladenen Einkaufswagen, in denen ihr gesamtes Hab und Gut verstaut ist, vor sich herschieben.

In ihren Bildern vermengen sich urbane Realität und Phantasie, vertraute Motive verändern plötzlich ihre Größe oder farbliche Beschaffenheit. In ihrer Bildaprache greift Anna Meyer auf Phänomene populärer Massenmedien zurück. Dabei geht es nie um Identifizierbarkeit konkreter Städte, vielmehr fokussiert die Arbeit Systeme ästhetischer Bedingungen globaler Konsumkultur und Kapitalisierung.

Quelle: Museum Abteiberg

1964
Geboren in Schaffhausen

Studium

1983
Schule für Gestaltung (design school), Zürich (CH)

1984
Schule für Gestaltung (design school), Luzern (CH)

Einzelausstellungen

2012
Nachidylle, Arbeiterkammer Wien, Billboard im Außenraum, Inkjet auf Folie
Another Time, Another Planet, Billboard im Außenraum bei den Gasometern, Wien

2011
Paint to Politain, Nachkriesenmalerei, Kunstverein Schaffhausen/Galerie Mera
FUTUREFEMINISMUS, Galerie HSLUK&D / Hochschule für Design und Kunst, Luzern
Another Time, Another Planet, Billboard im Außenraum bei den Gasometern, Wien

2010
Weltensauger, Galerie Antje Wachs, Berlin

2009
In My Paintadelic Model City, Galerie Eugen Lendl, Graz
Anna Meyer, Galerie Krobath, Wien

2008
Anna Meyer, Kunstverein Langenhagen, Langenhagen
Anna Meyer, Blase, Kunstraum pro arte / Tennengauer Kunstkreis, Hallein

2006
Anna Meyer, Galerie für Zeitgenössische Kunst – GfZK, Leipzig
Anna Meyer, Krisenparkplatzwelt, Städtisches Museum Abteiberg (Museum X), Mönchengladbach
Anna Meyer, Internetionale, Galerie Krobath – Wien, Wien

2005
Anna Meyer, Globalnet, Kulturforum Tokio / Austrian Cultural Forum Tokyo, Tokio

2004
Anna Meyer, Galerie Christa Burger, München

2003
Anna Meyer, schach, Galerie Krobath – Wien, Wien

2001
Anna Meyer, Unidentified Alien, Galerie 3, Klagenfurt

2000
Anna Meyer, Billboards, Galerie Krobath – Wien, Wien

1999
Anna Meyer, Salzburger Kunstverein, Salzburg

Gruppenausstellungen

2012
Portrait Heute, General Public, Berlin
Trophäen, Nordico, Museum der Stadt Linz, Linz
Luminous, GFZK im Rahmen von GFZK on Tour, FEX, Augustusplatz Leipzig
Es lebe die Malerei, junge Kunst aus der Sammlung Essl, Schömerhaus
X-mas Groupshow, Artelier Contemporary, Graz

2011
X-mas Groupshow, Artelier Contemporary, Graz
Sense and Sensibility, Kunstverein Salzburg
Living on the Edge of a Silver Future, Galerie 5020, Salzburg
Trophäen, Nordico, Museum der Stadt Linz, Linz
Metartmart, Künstlerhaus, Wien
Old Friends- New Friends, Galerie Eugen Lendl, Graz
Postdemokratie, kuratiert von Raimar Stange, Kunstraum Niederösterreich, Wien
Cities on the River, Galeria Z, Bratislava
Cities on the River, MKM, Belgrade
Luminous, GFZK im Rahmen von GFZK on Tour, FEX, Augustusplatz Leipzig
Es lebe die Malerei, junge Kunst aus der Sammlung Essl, Schömerhaus
Original Funktional, Vienna Art Foundation
Musa zu Gast in Odessa, Museum für westliche und orientalische Kunst Odessa

2010
Apocalypse Now, Kunstverein Hamburg
Cities on the River, Museum Györ, Galeria Z, MKM, Belgrad
Cities on the River, Ungarisches Institut, Wien

2009
Repertorium II – Galerie Eugen Lendl, Graz
Common History and Its Private Stories. Geschichte und Geschichten, MUSA – Museum auf Abruf, Wien
Anita Leisz, Anna Meyer, Isa Rosenberger, Städtische Galerie Nordhorn, Nordhorn
Moralische Fantasien, Museum Morsbroich, Leverkusen

2008
Moralische Fantasien – Künstlerische Strategien in Zusammenhang mit der Klimaerwärmung, Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Warth
Glückliche Tage? Kinder in der Schweizer Kunst, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen
Tornado – General Public, Berlin

2007
GALERIE.FOCUS WIEN, Kunstraum Innsbruck, Innsbruck
Anna Meyer / Isa Rosenberger / Gabriele Sturm, galerie gölles, Fürstenfeld

2006
Neuankäufe – Junge Malerei, Essl Museum, Klosterneuburg
Österreich – 1900-2000, Essl Museum, Klosterneuburg

2005
Urbane Malerei, Galerie für Zeitgenössische Kunst – GfZK, Leipzig
Was wäre, wenn…, Galerie für Zeitgenössische Kunst – GfZK, Leipzig
Swissmade, Galerie Eugen Lendl, Graz
HangART-7 Edition 1: Österreich – Hangart-7, Salzburg

2004
no risk no glory – Loop, Raum für aktuelle Kunst, Berlin
ALTERNATIVE VIEWS, Fabian & Claude Walter Galerie, Zürich

2003
FAVORITES+ – Galerie Fortlaan 17, Gent
all about: female sex, MAM Mario Mauroner Contemporary Art Salzburg, Salzburg
Favorites, Galerie Krinzinger, Wien
right here – right now, Galerie Krobath – Wien, Wien

2002
“Roughing it in the bush”, Galerie Christa Burger, München

2001
Angst – Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal-Unteröwisheim
BLACK DRAGON SOCIETY, Black Dragon Society Wien, Wien

1997
Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen zu Gast im Bonner Kunstverein, Bonner Kunstverein, Bonn

1996
Plätze und Platzzeichen, Städtische Museen Heilbronn, Heilbronn

Öffentliche Sammlungen:

Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
Aargauer Kunsthaus, Aarau
Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen
Essl Museum, Klosterneuburg
Lentos Kunstmuseum Linz, Linz
Museum der Moderne – MdM Rupertinum, Salzburg
Albertina, Wien
MUSA – Museum auf Abruf, Wien
weitere Infos zur Künstlerin auf www.annameyer.at