Freie Kunstszene MG 2019

Alex Hermanns, Foto: Henrike Robert

Das Jahr neigt sich und wir schauen zurück auf ein unglaublich spannendes und dynamisches Kunstjahr 2019. In der freien Kunstszene in Mönchengladbach gab es viel zu sehen und zu erleben.

Bei den 12 Eröffnungen im EA71 trafen sich KünstlerInnen und kunstinteressiertes Publikum genauso wie im MMIII Kunstverein Mönchengladbach, im Kunstraumno.10, am Kunstfenster Rheydt e. V. und in anderen temporär bespielten Kunstorten der Stadt.

Highlight war die große c/o Ausstellung im Museum Schloss Rheydt zum Thema „Koexistenz“ mit 20 KünstlerInnen aus dem Pool der c/o Künstlerförderung. Außerdem das „position“ Kunstfestival auf dem Schillerplatz im Rahmen der Ensemblia, kuratiert von Bernhard Jansen und die Jubiläumsausstellung in der Grabeskirche St. Elisabeth.

Am parc/ours, dem Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte hatten Interessierte wieder Gelegenheit Ateliers zu besuchen und mit KünstlerInnen direkt ins Gespräch zu kommen und Kunst zu erwerben. Auch vier c/o Portraitfilme haben wir mit reibelmedia von Ora Avital, Kai Welf Hoyme, Rita Wilmersmeier und Rudolf Weiher realisiert.

Die Waldhausener Straße ist in diesem Jahr spürbar zur Kunstmeile geworden. Das Kunstprojekt Vakanz hat drei Monate Leerstand zu temporären Ateliers umfunktioniert. Das erste StreetArt Projekt, das hervorragende Streetart KünstlerInnen in der Altstadt engagierte, war ein Hit! Mit der Ausstellung „Kunst im Rathaus“, auf Einladung von OB Reiners, konnten wir mit Marlene Dammers, Michael Beckers und Lars Wolter wieder zeigen, welche herausragenden Künstler in MG arbeiten. #KunstMG
Das Foto zeigt eine Arbeit von Alexander Hermanns

2020-01-06T16:42:26+02:00