18. parc/ours – Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte

Plakat_Parcours2016.inddAm 17. und 18. September veranstaltet das städtische Kulturbüro zum inzwischen 18. Mal seinen „parc/ours“, das Wochenende der offenen Ateliers und Kunstorte. Rund 40 c/o-Künstlerinnen und Künstler öffnen an diesem Kunst-Wochenende ihre Atelierpforten, gestatten einen Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und laden zum Gespräch ein. Ganz nebenbei haben Kunstinteressierte Gelegenheit, das eine oder andere Kunstwerk zu erwerben. Am Samstag öffnen die 37 Ateliers und 9 Kunstsorte von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr Ihre Türen. Alle Ateliers haben in dieser Kernzeit geöffnet, mache jedoch auch über diese hinaus.

Auf kleiner Fläche zeigt der Kurator Bernhard Jansen in seinem Kunst-Caravan Arbeiten mit großer Wirkung. Am Samstag, den 3. September lädt der Caravan auf dem Wochenmarkt am Alten Markt und am Sonntag, den 11. September beim Blumensonntag in Rheydt auf dem Harmonieplatz zum Besuch ein. Am parc/ours-Wochenende selbst wird die Ausstellung „en miniature“ im Projektraum EA 71 auf der Eickener Straße 71 präsentiert und bietet Besuchern einen schönen Start- und Orientierungspunkt.

Den parc/ours kann man auf vielerlei Art entdecken und erleben. Wer ihn nicht alleine erkunden möchte, der kann sich einer Tour per Fahrrad oder zu Fuß anschließen. Erfahrene Kunsthistoriker, leiten Interessierte an beiden Tagen durch den parc/ours. Am Samstag bietet die für die c/o-Künstlerförderung zuständige Volontärin des Kulturbüros, Claudia Tronicke, eine Preview-Fahrradtour durch vier Ateliers in Rheydt an. Sie beginnt bereits vor dem offiziellen Samstags-Start um 11 Uhr; Treffpunkt ist das Theater auf der Odenkirchener Straße 78. Am Sonntag, den 18.09.2016, finden zwei Touren statt: Die Kunsthistorikern Hannah Eckstein führt zu Fuß durch die Eickener Ateliers; die Führung beginnt um 11 Uhr am EA71 auf der Eickener Straße 71. Bernhard Jansen führt durch die Ateliers in der Altstadt; Treffpunkt ist um 14 Uhr am Brunnen auf dem Alten Markt.

Aber auch die QR-Code-Tour bietet den Besuchern ganz individuell einen Einblick in die Arbeit der c/o-Künstler. 13 KünstlerInnen der c/o-Künstlerförderung werden in kurzen Filmportraits, die man unterwegs mit seinem Smartphone oder auch zu Hause am PC abrufen kann, vorgestellt.

In diesem Sinne wünschen wir Euch viel Spaß beim diesjährigen parc/ours!

 

Das aktuelle Programm finden Sie hier:
Programmheft 2016

2018-01-23T18:04:09+02:00